Brillenglasproduktion / Brillenglasproduktion

Brillenglasproduktion

In der Schulz Optische Fabrik GmbH in Glücksburg wird täglich mit neuester Technologie und jahrelangem Know-how der Mitarbeiter am perfekten Brillenglas gearbeitet.

Tradition vereint mit Innovation

Am Produktionsstandort Glücksburg wird laufend in neueste Technologien zur Brillenglasfertigung investiert, um einerseits die hohen Qualitätsstandards zu erhalten und andererseits die Lieferzeiten möglichst kurz zu halten.

Traditionell ist die Schulz Optische Fabrik für die Produktvielfalt und die zahlreichen angebotenen Produktkombinationen bekannt. Spezialgläser und Sonderfertigungen runden das Sortiment ab. Dank der fundierten Ausbildung und des jahrelangen Know-how der Mitarbeiter können sowohl konventionelle Produkte als auch hoch innovative Brillengläser angeboten werden. Erst die jahrelange Erfahrung und  das umfassende Produktverständnis ermöglichen es den Mitarbeitern, mit den  neuesten verfügbaren Technologien professionell zu arbeiten. So können innovative Brillenträger genauso bedient werden, wie jene Kunden, die bei ihrem gewohnten, konventionellen Brillenglas bleiben möchten.

Produktionsschritte Freiform-Fertigung

Die Produktion der Brillengläser erfolgt in mehreren Schritten, die alle sowohl von Technik und Know-how als auch von höchstem Qualitätsanspruch geprägt sind.

Auftragseingang

Sobald der Auftrag vom Augenoptiker in der Schulz Optische Fabrik eingeht, wird das einzelne Brillenglas berechnet und der korrekte Blank zugeordnet. Durch neuartige Berechnungsmethoden wird von Beginn an sichergestellt, dass das Brillenglas exakt an die Kundenbedürfnisse angepasst ist, da bereits hier die individuellen Parameter berücksichtigt werden.

Produktion_1Blocken

Auf der Außenfläche des Blank wird eine Schutzfolie angebracht. Darauf wird ein Blockstück fixiert. Durch diese Verbindung wird die Bearbeitung in den Maschinen ermöglicht.

…..

…..

Produktion_2Fräsen

In diesem CNC-gesteuerten Arbeitsprozess wird die optische Wirkung hergestellt. Die Fräsmaschine hat eine Präzision von 1µ, wodurch die höchste Genauigkeit in der optischen Abbildung gewährleistet ist.

Polieren

Beim auspolieren der Brillenglasfläche ist wichtig, dass der Designcharakter des Produkts erhalten bleibt. Hier ist das spezielle Know-how der Mitarbeiter gefragt, die die Polierwerkzeuge exakt an Material und Flächengeometrie anpassen. Ein fein abgestimmter Polierprozess ist auch für den Endkunden spürbar, da die optischen Eigenschaften vom Brillenglas noch besser herausgearbeitet werden.

Gravieren

In diesem Schritt wird das Brillenglas mit dem Qualitätssiegel versehen. Obwohl die Lasergravur mit freiem Auge nicht sichtbar, ist sie sehr wichtig, damit man nachvollziehen kann woher das Glas kommt und die Qualität sicherstellen kann – auch für Endkunden.

Produktion_3Reinigen

Das Brillenglas wird anschließend vom Block getrennt, kontrolliert und per Ultraschall gereinigt. Die Reinigung erfolgt in mehreren Schritten mit unterschiedlichen Reinigungsmitteln. Am Ende dieses Prozesses erhält man ein reines, trockenes, glasklares, unbeschichtetes Brillenglas.

….

….

Färben/Veredeln

Im nächsten Schritt werden die Brillengläser mit der bestellten Farbe gefärbt. Danach wird in einem Tauchverfahren die Hartschicht aufgebracht. Für unterschiedliche Materialien werden verschiedene Zusammensetzungen bzw. speziell an den Index angepasste Lacke verwendet. Nach einer weiteren Ultraschallreinigung werden in einer Hochvakuum-Bedampfungsanlage die verschiedenen Veredelungsprodukte aufgebracht.

Produktion_4Qualitätssicherung/Endkontrolle

Erfahrene Mitarbeiter kontrollieren Qualität, Sehstärke, Brillenglasdesign und Microgravur und versehen das Brillenglas danach mit einem Stempel, der die technischen Daten des Produkts markiert.